Analyzer Hilfe

Wichtig: wenn  der Analyzer kein Signal anzeigt, stellen Sie bitte sicher, dass die App Zugriff auf das Mikrofon hat unter Einstellungen -> Datenschutz -> Mikrofon! 


devices

Der Analyzer ist als universelle App sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad zu Hause. Es gibt allerdings bedingt durch die unterschiedlichen Displaygrößen einen Unterschied: auf dem iPad beinhaltet die Hauptansicht die Frequenzdarstellung und das Schallpegelmessgerät. Auf dem iPhone hingegen ist das Schallpegelmessgerät nur im Portrait Modus (iPhone hochkant halten) sichtbar. Um unerwünschte Wechsel der Ansicht zu vermeiden ist auf auf dem iPhone eine Autorotationssperre integriert.

 

Eine Anleitung zum Einmessen von HiFi-Anlagen gibt’s hier zum Download (mit freundlicher Genehmigung von Synthax GmbH)

 

Hauptansicht

Navigation und Zoom funktionieren mit den üblichen Berührungsgesten:

mainView_gestures_de_iPad@2x

In der Frequenzansicht wird die Energieverteilung über den gesamten Frequenzbereich dargestellt. Ein Überblick:
mainView_de_iPad@2x
Rechts oben gibt es Icons, um ins Menü zu gelangen und Eigenschaften der Graphen zu ändern:
mainView_icons_de_iPad@2x

Snapshots

Der Analyzer bietet die Möglichkeit, mehrere Snapshots zu machen (je nach Gerät bis zu 14). Ein Snapshot wird entweder durch das Starten einer Leq Messung, den halten Button oder den Snapshot Button erzeugt. Jeder Snapshot beinhaltet seinen eigenen Graphen, ein Icon (welches eine Miniaturdarstellung des zugehörigen Graphen ist) und eine eigene Farbe. Durch Berühren des Icons kann ein Snapshot gespeichert, exportiert, gelöscht oder geklont werden. Auch die Farbe lässt sich so ändern.

Workspace

Ein Workspace beinhaltet alle Snapshots sowie den aktuellen Graphen. Durch Berührung des Workspace-Icons gelangt man in das Workspace Menü wo der Workspace geladen, exportiert oder gelöscht werden kann. Hier kann auch die Hintergrundfarbe geändert werden.

Speichern & Exportieren

Jeder Snapshot und sogar der komplette Workspace können gespeichert werden. Der Analyzer benutzt hierfür sein eigenes Dateiformat. Alle Aufnahmen erscheinen als Liste im Menü unter Aufnahmen. Aufnahmen können geladen, via email oder iCloud geteilt und als Bilder (.png Dateien) oder Textdateien (.csv Dateien) exportiert werden. Wird ein Workspace als Bild exportiert übernimmt das Bild alle Farben aus der Frequenzdarstellung. Ein exportierter Snapshot wird immer schwarz auf weiß dargestellt.

Aufnahmen

In der linken Spalte sind alle Aufnahmen gelistet. Wird eine Aufnahme angewählt, erscheint in der rechten Spalte eine zoomfähige Vorschau. Mit Berühren des Laden Buttons wird der Graph oder Workspace in der Hauptansicht angezeigt. Aufnahmen können gelöscht, als .png und .csv Dateien exportiert, per email verschickt und zwischen lokalem (auf dem Gerät) und iCloud Speicher verschoben werden. Auch ein Öffnen von .png und .csv Dateien in externen Apps wie FileBrowser oder Dropbox ist möglich.

iCloud

Wird iCloud in der Einstellungen App aktiviert, können alle Aufnahmen auf allen Geräten per iCloud verfügbar gemacht werden. Aufnahmen können nach Aktivierung mit der Export Funktion problemlos zwischen lokalem und iCloud Speicher verschoben werden. Ist iCloud auf dem Gerät aktiviert und das Speichern der Analyzer Dateien in iCloud nicht erwünscht, kann iCloud Speicherung im Analyzer unter Einstellungen – Allgemein deaktiviert werden.

Audio Input & Output

Der Analyzer kann Audiosignale vom eingebauten Mikrofon, dem Headset-Eingang und kompatibler “Class Compliant” USB Audiohardware verarbeiten. Das iOS Betriebssystem erkennt automatisch, welche Ein- und Ausgänge benutzt werden. Änderungen im Audiorouting blendet der Analyzer in allen Ansichten automatisch ein.

Wird eine ”Class Compliant” USB Audiohardware angeschlossen arbeitet der Analyzer immer auf Kanal 1+2. Wir können folgende Interfaces empfehlen: Apogee’s OneDuet and Quartet, RME Fireface UCX, Alesis IO Dock und Midiface Audioface II.

Einstellungen Analyzer

Mit dem Frequenzbereich werden linker und rechter Rand der horizontalen Achse eingestellt.

Ein einzelnes Frequenzband kann entweder die Summe der Energie aller FFT Punkte innerhalb dieses Bandes anzeigen (Bandfilter Modus Summe) oder die durchschnittliche Energie für dieses Band (Bandfilter Modus Mittelwert). Erläuterung: Mit der Einstellung Summe werden ein rosa Rauschen als horizontale Linie und ein weisses Rauschen als Linie mit einem Anstieg von 3dB / Oktave angezeigt. Mit der Einstellung wird ein weisses Rauschen mit einer horizontalen Linie, ein rosa Rauschendurch  eine Linie mit einem Anstieg von -3dB / Oktave dargestellt.

band filter mode sum_gerband filter mode average_ger

Das Spektrum kann auch normalisiert dargestellt werden. Wenn diese Option aktiviert ist, wird der Pegel in jedem Graphen normalisiert dargestellt.

Der Amplitudenbereich definiert den minimalen unteren und maximalen oberen Rand der vertikalen Achse der Frequenzdarstellung. Diese Einstellung gilt nur, wenn die Normalisierung deaktiviert ist.

Die Blockgröße gibt die Länge des zu analysierenden Signalintervalls an.

Die “Mitte” der Frequenzachse wird durch die Referenzfrequenz definiert. Für akustische Messungen sind hierbei meist 1000 Hz üblich. Der Analyzer bietet aber auch 440 Hz (A4) als “musikalische Mitte an.

Fensterfunktion

Das spektrale Leck der FFT lässt sich durch unterschiedliche Fensterfunktionen beeinflusse. Der Analyzer stellt diverse optionen zur Verfügung: Rechteck, Hamming, Hann, Blackman, Blackiman-Harris und Flat Top. Weiterführende Informationen zur FFT gibts hier!

Eine Übersicht über Eigenschaften der Fensterfunktionen:

windowTable_de_iPad@2x

Einstellungen Pegelmeter

In den Einstellungen für das Pegelmessgerät können die üblichen Einstellungen für Schallpegelmessgeräte vorgenommen werden: Zeitbewertung (langsam, schnell, Impuls), und Wichtung (ungewichtet, A, B, C).

Aber der Analyzer kann noch mehr: Die dB Skala kann sowohl dB SPL als auch dB FS (bei Anschluss einer externen USB Audio Hardware) anzeigen. Im auto-Modus wechselt die Skala automatisch von dB (SPL) zu dB (FS), sobald ein Line-In Signal (über USB) anliegt. Bei Headset-In Signalen ist die Skala auf dB SPL eingestellt, kann jedoch manuell auf dB FS umgestellt werden.

Kalibrierung

Der Analyzer wurde sehr sorgfältig und mit großem Aufwand vorkalibriert. Er bietet aber die Möglichkeit zur manuellen Kalibrierung – entweder über das interne (oder ein externes) Mikrofon oder den Line Eingang. Der Pegel kann manuell justiert werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, über einen bekannten externen Pegel ( 94 dB (SPL) bzw. -18 dB (FS) )die Autokalibrierung zu benutzen: Einfach den gewünschten Pegel mit einem 1kHz Sinuston erzeugen und die entsprechenden Buttons berühren – der Analyzer kalibriert sich automatisch! Das Berühren des reset Buttons setzt die Kalibrierung zurück.

76 Antwort auf Analyzer Hilfe

  • Michael A.

    Antwort vom: 06/02/2013, 10:50

    Hallo,
    wie ist das mit dem “Midiface Audioface II”? Das hat doch einen USB-Anschluß, wie kann ich das ans iPad anschließen, gibt es da einen Adapter? Oder ist das so gedacht, daß ich zusätzlich einen PC verwende?

  • Thomas Brandtstaetter

    Antwort vom: 07/02/2013, 00:41

    Hallo an das DSP Mobile Team,

    habe vor einigen Tagen den Analyzer erworben.
    Möchte für Konzerte die PA möglichst optimal abstimmen und denke, dass das Gespann iPAD2 und Analyzer die richtige Wahl sein kann.

    Da die Kritiken für das Alesis IO Dock nicht seht gut ausfallen, würde mich interessieren, ob der Analyzer auch mit dem Steinberg UR22 einwandfrei funktionieren würde ?

    Ihr schreibt zum Produkt Loudness (welches mich sehr anspricht):

    In combination with a class compliant USB audio hardware like the RME Fireface UCX or the Alesis IO dock it turns your iPad into a qualified studio measurement tool.

    Was bedeuted “class compliant USB audio hardware” ?
    Wer legt das fest bzw. verifiziert dies?

    Wäre das Steinberg UR22 denn class compliant ?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Thomas Brandtstaetter

    • dan

      Antwort vom: 07/02/2013, 12:11

      HI Thomas,

      wir benutzen das Alesis IO Dock und finden es speziell mit dem iPad2 gut, weil es das Gerät mit Strom versorgt. Und das kann keine andere USB Hardware unseres Wissens nach. “Class Compliant” ist ein USB Treiber Standard, der unabhängig vom Betriebssystem ist – und der ist notwendig, um USB audio Hardware direkt mit dem iOS zu betreiben. Ist sozusagen der einzige vorinstallierte Treiber fürs iPad. Das bedeutet: Mit einer class compliant Hardware läuft jede “native” Audio App. Es gibt auch andere Systeme, wo zur Hardware spezielle Apps angeboten werden (z.B. Tascam) – die haben dann eigene Treiber in der App, so dass nur deren App die Hardware benutzen kann. Wenn eine Hardware “class compliant” ist, steht es in den Spezifikationen. Da bei dem UR22 nix davon steht, kann man davon ausgehen, dass das UR22 das auch nicht kann – aber Du kannst ja einfach mal Steinberg oder Deinen Händler fragen…

      Noch eine Anmerkung zu “Loudness”: wir arbeiten gerade an einem update, welches u.a. das Speichern, Exportieren und Laden von Loudness-Daten ermöglicht. 🙂

      Daniel

  • Tobias Fischer

    Antwort vom: 16/02/2013, 10:53

    Hallo dsp mobile

    Muss ich bei Nutzung auf iPad und iPhone die in App für das micW i436 für beide Geräte kaufen muss?

    Viele Grüße
    Tobi

    • dan

      Antwort vom: 16/02/2013, 11:25

      Hi Tobias,

      natürlich nicht. Einfach nach Installation des Analyzer auf dem anderen Gerät im Store auf “wieder herstellen” gehen – dann werden alle In-App Einkäufe wiederhergestellt.
      🙂
      Daniel

  • Matthias Freund

    Antwort vom: 18/02/2013, 15:02

    i-Phone 4S oder 5; Kalibrierung usw. mit dem mic Wi436 klappt prima, aber die dann angezeiten Leq (eigentlich LAeq) sind viel zu hoch – etwa 10dB(A) (Verg. mit B&K2260). Woran liegt das?

    MfG
    Matthias Freund

    • dan

      Antwort vom: 23/02/2013, 11:32

      Hi Matthias,

      eine Frage: sind die Pegel nur im Leq oder auch in der normalen dB(A) Anzeige zu hoch?
      Daniel

  • Jürgen

    Antwort vom: 27/02/2013, 21:00

    Hallo,
    hab gelesen,dass man sich eine Sollkurve des Frequenzgangs herunterladen kann.
    Wo kann ich das finden?

    MfG Jürgen

  • Stefan Richter

    Antwort vom: 28/02/2013, 16:12

    Hi, mir sind 2 defekte Dateien in den Analyzer geraten, die ich dort nicht löschen kann. Bevor ich die Lösch-Taste überhaupt betätigen kann ist bei Anwahl der korrupten Datei der Analyzer bereits abgestürzt. Wie kriege ich die Dateien wieder weg, welchen anderen Weg gibt es?
    Viele Grüße,
    Stefan

    • dan

      Antwort vom: 28/02/2013, 21:54

      Hi Stefan,
      eine Möglichkeit ist: das Gerät an den Computer anschliessen. Dann iTunes öffnen, auf das Gerät unter Apps nach unten scrollen. Dann unter File Sharing den Analyzer auswählen und die defekten Dateien mit der Entfernen Taste löschen.

      Daniel

  • Stefan Richter

    Antwort vom: 07/03/2013, 15:39

    Wunsch-App
    Vielleicht ist es mal möglich eine Klirrgradmessungs-App zu entwickeln, dann wäre alles an Meßmöglichkeiten vollständig.
    Falls die interne DSP-Verarbeitung vom iPad zu schlecht wäre, könnte man ja über USB ein externes Gerät hierfür nutzen…!
    Freundliche Grüße
    Stefan

  • Christian

    Antwort vom: 25/03/2013, 18:45

    Hallo,
    ich benutze den Analyzer zusammen mit dem i436 zur Lärmpegel-Messung und Frequenzmessung, um die Anpassung von Gehörschutz in Lärmbereichen zu optimieren.
    Dazu exportiere ich das Spektrum als Bild (png). Leider werden die Bilder der Exporte bei exakt 80 dB abgeschnitten – und gerade der Bereich ist interessant! Außerdem enthält das Bild keine Achsenbezeichnungen, das ist nicht korrekt …
    Es fällt mir auch nicht leicht, mit der .csv-Datei umzugehen, die Werte sind eigenartig.
    Can you please help?

    Freundliche Grüße,
    C. van de Weyer

    • dan

      Antwort vom: 26/03/2013, 23:43

      Hi Christian,

      das mit den 80dB ist ein Bug, den wir demnächst beheben werden – wir bitten da um etwas Geduld! Aber mit gleichzeitigem Drücken von Home Button und Anschalter kann man ein Bildschirmfoto machen – vielleicht ist das zur Zeit ein workaround, vor allem wenn man die Frequenzansicht aus Vollbild schaltet…

      Was genau ist eigenartig an der .csv Datei?

      Daniel

  • Tim Hagemann

    Antwort vom: 28/04/2013, 22:36

    Hallo!

    Ich nehme an die Leq-Messung mittelt die Werte ab dem Zeitpunkt an dem man eingeschaltet hat oder ist ein gleitender Wert implementiert?

    Ein Featurewunsch:

    Es wäre super, wenn Ihr noch die 30min-Blöcke laut DIN 15905-5, eine Protokollierung (z.B über die iCloud) und eine gleichzeitige Peak-Messung (5 Sek Mittel) einbauen könntet.

    Viele Grüße,

    Tim.

  • Marcel

    Antwort vom: 13/05/2013, 13:09

    Hi ich überlege mir die App für mein projektstudio als Sichtgerät zu kaufen, nun möchte ich aber nicht noch ein Interface kaufen welches ich dazwischen Klemmen muss.
    Kann ich nicht das ganze so an mein Mischpult schließen?
    Vielleicht wären auch kurze grafische Anleitungen wie man beispielhaft das iPad als analyser mit einbinden kann cool.

    • dan

      Antwort vom: 13/05/2013, 22:58

      Hallo Marcel,

      es geht natürlich auch, das iPad direkt an ein Mischpult anzuschliessen. Dazu braucht man lediglich ein Kabel, mit dem man einen Ausgang des Mischpults mit dem Headset Eingang des iPad verbindet – und dann muss man kalibrieren. Da der Headset Eingang aber ein Mikrofon Eingang ist, muss der Pegel schon vor dem iPad stark abgesenkt werden. Am besten ist es, man kalibriert mit einem Sinus – dann kann man leicht sicher stellen, dass keine Verzerrung entsteht (wenn der Eingang zerrt, zeigt ein Sinussignal im Analyzer mehrere Peaks an – ein unverzerrter Sinus hingegen zeigt nur eine Spitze).

      Daniel

      • Marcel

        Antwort vom: 14/05/2013, 23:27

        Weißt du zufällig noch was für ein Kabel?
        Wie sieht es denn mit sowas wie iRig aus? Darüber kann man ja auch Mikrofon anschleifen bzw ein klinkenkabel?

        Vielen dank für die schnelle Antwort im übrigen

  • urs rimle

    Antwort vom: 08/08/2013, 08:33

    hallo, der analyzer hat sich bei mir aufgehängt. beim aufstarten kommt das startbild und er ist sofort im messmodus sprich sampeln. kann man das ganze reseten?

    • dan

      Antwort vom: 08/08/2013, 22:12

      Hallo,

      leider scheint es da ein bug zu geben. Hilft es eventuell, den Analyzer neu zu starten (home button doppelt drücken, Analyzer Symbol berühren bis ein minus im roten Kreis erscheint und dieses berühren)??

      Daniel

  • Richard

    Antwort vom: 12/08/2013, 00:47

    Seit dem Update gut es einen üblen Bug.
    Nach dem Öffnen reagiert die App. nicht mehr.
    Neustarten der App. sowie des iPhone haben daran nichts geändert. Kann sie nicht mehr verwenden. Das ist besonders ärgerlich, da mir das mitten beim Einmessen auf einem Job passiert ist.
    Bis zum Update hatte ich nie Probleme. Was soll das?
    Bitte keine Kindergartenantwort wie bei meinem Vorredner mit dem selben Problem. Iphone5 – ios6 – micw i436

    • dan

      Antwort vom: 12/08/2013, 08:15

      Hi Richard,

      wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und den Ärger! Wir Das Problem liegt beim Fullscreen mode: Wenn man den einschaltet stürzt der Analyzer ab und lässt sich danach nicht mehr starten – nur nach Neuinstallation. Wir haben ein update, welches den Fehler behebt bereits in review bei iTunes, das ist hoffentlich in wenigen Tagen verfügbar.
      Daniel

      • Richard Lucchesi

        Antwort vom: 13/08/2013, 10:51

        Danke Daniel,

        das hört sich nach einer sinnvollen Antwort an. Möchte die App aber nicht neu installieren, da ich das Mikro kalibriert habe. Muss ich wohl auf euer Update warten.

        WTG!

  • Bernd Kirste

    Antwort vom: 02/10/2013, 02:10

    Habe ipad 3 und iPhone 5 auf iPhone läuft alles auf ipad kommt nichts an weder internes mic noch externes messmic geht nur ins Menü Generator läuft auch Watt isn da los ??????????
    Bernd

    • dan

      Antwort vom: 31/10/2013, 07:31

      Hi Bernd,

      welches iOS läuft auf dem iPad? Falls es iOS7 ist: bitte überpüfen, ob der Analyzer Zugang zum eingebauten Mikrofon hat unter Einstellungen > Datenschutz > Mikrofon…

      Daniel

  • Rile

    Antwort vom: 06/12/2013, 19:40

    Ich habe vor kurzem den Analyzer erworben und bin eigentlich ganz zufrieden damit. Seit dem letzten Update des Analyzer kann ich aber das Programm nicht mehr starten. Es erscheint das Startbild und dann springt die Ansicht zurück auf die Programmübersicht (Desktop). Habs mehrmals versucht zu schliessen und neu zu öffnen, aber ohne Erfolg. Was könnte da das Problem sein? Ich verwende das iPad der ersten Generation mit OS Version 5.1.1.

    Danke im Voraus

    • dan

      Antwort vom: 12/12/2013, 21:42

      Hallo Rile,

      wir entschuldigen uns für den Ärger! Leider gibt es ein Problem mit dem Analyzer unter iOS 5.1.1 – wir arbeiten an einer Lösung und werden das Problem mit dem nächsten update beheben.
      Daniel

  • Heribert

    Antwort vom: 11/12/2013, 23:37

    IOS 5.1.1
    Seit dem letzten Update startet die App nur mit dem Startbild und verschwindet sofort in den Hintergrund. Nutzung nicht mehr möglich. Neustart der App, Respring oder IPAD Reset hilft nicht, auch Neuinstallation der App hilft nicht. Was soll ich machen? Kann man die vorletzte Version wieder bekommen?

    • dan

      Antwort vom: 12/12/2013, 21:41

      Hallo Heribert,

      wir entschuldigen uns für den Ärger! Leider gibt es ein Problem mit dem Analyzer unter iOS 5.1.1 – wir arbeiten an einer Lösung und werden das Problem mit dem nächsten update beheben. Du kannst die alte Version eventuell wiederherstellen, wenn Du über iTunes auf ein älteres Backup zurückgreifst…

      Daniel

  • Ulf weidhase

    Antwort vom: 12/12/2013, 09:14

    Analyzer 2 update abgestürzt! Was kann ich machen?
    Gruß
    Ulf

    • dan

      Antwort vom: 12/12/2013, 21:38

      Hi Ulf,

      benutzt Du iOS 5.1.x? Dann liegt es an einem Fehler im letzten update. Wir arbeiten an einer Lösung und werden den Fehler im nächsten update behoben haben – so schnell es geht!

      Daniel

  • Herbert Rexroth

    Antwort vom: 10/02/2014, 16:45

    Hallo,
    ist eine Bewertung der Tonhaltigkeit nach DIN 45681:2005-03 in der aktuellen Version möglich oder wird es in einer zukünftigen Version möglich sein?
    Gruß
    Herbert

    • dan

      Antwort vom: 09/04/2014, 10:27

      Hallo Herbert,

      in der aktuellen Version ist das nicht integriert. Wir werden prüfen, ob wir das als in einer zukünftigen Version als In-App-Purchase anbieten.

      Daniel

  • joerg.leinhoss@gmx.de

    Antwort vom: 13/02/2014, 12:11

    Betreff: Anschluss per HDMI-Adapter wird nicht erkannt und Mikro wird in Rauschgenerator eingemischt

    Schließt man ein iPhone 4S (iOS 7) per HDMI an einen AV-Receiver an, funktioniert die Ein- und Ausgabe zwar, wird aber vom Analyzer nicht korrekt erkannt. Als Eingangs/Ausgangs-Route steht “kein”. Das Fatale daran ist, das der Rausch/Sinus-Generator funktioniert, aber das (interne) Mikro IMMER mit eingemischt wird. Damit hat man ganz schnelle eine Super-Rückkopplung.

    Viele Grüße, Jörg

    • dan

      Antwort vom: 09/04/2014, 10:24

      Hallo Jörg,

      wir sind da dran, vielen Dank für den Hinweis!

      Daniel

  • Sven

    Antwort vom: 03/03/2014, 10:11

    Wenn ich im Analyzer die Balkenanzeige von 1/3 (oder feiner) auf 1 Oktave umstelle – zeigt der Balken einen Durchschnittswert der gesamten Oktavenbreite oder den höchsten Wert innerhalb dieser?

    • dan

      Antwort vom: 06/03/2014, 07:11

      Der Analyzer berechnet die Summe (in der Einstellung Bandfilter Modus Summe) bzw. den Mittelwert (bei Einstellung Mittelwert) aller FFT Punkte innerhalb eines Bandes.

      Daniel

  • Albi

    Antwort vom: 26/03/2014, 14:00

    Hallo DSP-Team,
    ich habe ein Iphone 5 mit der OS 6.1.3 Version.
    Ich benutze den Analyzer mit einem MicW i436 Mikrofon .
    Ich benutze die Auto SPL Kalibrierung mit eine externen Pegel mit
    94dB mit einem 1000Hz Sinus Tone (Profigerät).
    Jetzt meine Frage : Warum hält die Kalibrierung nicht?
    Wenn ich ein paarmal rein und raus gehe verändert sich jedesmal der Wert. Ich habe die Empfindlichkeit vom Mikrofon eingestellt.
    Warum verändert sich die Kalibrierung so schnell?

    Lg albi

    • dan

      Antwort vom: 09/04/2014, 10:22

      Hallo Albi,

      sorry für die späte Antwort, hier eine Erklärung: Die Einstellung über die Sensitivity des i436 hängt direkt mit der Kalibrierung zusammen, wenn Du also die Kalibrierung änderst, verschiebt sich auch der sensitivity Wert und andersrum. Wenn Du also mit externem Kalibrator arbeitest, solltest Du diesen Wert nehmen, der dürfte dann genauer sein als der theoretische über die sensitivity eingestellte.

      Daniel

  • Frank

    Antwort vom: 07/04/2014, 01:19

    Hallo,
    ich benutze für meine Band bei Liveauftritten einen Digitalmixer YAMAHA 01V96 und ein Meßmicro von Behringer ECM8000. Im Mixer ist ein Rauschgenerator welcher Rosa Rauschen liefert eingebaut.
    Ich verfüge über ein IPad 2 und möchte das alles in Verbindung mit Ihrer App zum Einmessen der Anlage im Livebetrieb nutzen. Ist das mit dem Micro möglich. Ist Ihnen bekannt wo man einen Adapter von 4poliger Miniklinke auf XLR für das Micro her bekommt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Frank

    • dan

      Antwort vom: 09/04/2014, 10:17

      Hi Frank,

      das geht bestimmt, aber da muss einiges an Anschlüssen besorgt / gelötet werden. Am einfachsten wäre es vermutlich, das ECM8000 über das Pult zu betreiben und von dort über direct out in das iPad reinzugehen, entweder über die headset in Buchse (da braucht es dann ein entsprechendes Kabel) oder über ein externes Audiointerface fürs iPad. Das ECM8000 braucht ja Phantomspeisung, deshalb kann das nicht direkt ans iPad angeschlossen werden…

      Daniel

  • Gerd Bethge

    Antwort vom: 10/04/2014, 13:56

    Ich habe auf 2.3.3 aktualisiert, habe auf dem IPad 5.1.1 und das App stürzt beim Starten ab……:-(

    • dan

      Antwort vom: 16/04/2014, 10:58

      Wir haben das jetzt mit ziemlicher Sicherheit wieder hinbekommen – Version 2.3.5 ist in Review bei iTunes und sollte jetzt wirklich mit iOS 5.1.1 funktionieren. Wir entschuldigen uns für den Ärger!

      Daniel

  • Weidhase

    Antwort vom: 15/04/2014, 20:06

    Funktioniert schon wieder nicht mehr nach update!!!!!!

    • dan

      Antwort vom: 16/04/2014, 11:04

      Sorry, in 2.3.5 wird alles wieder gut auf iOS 5.1.1

      Daniel

  • Reinhardt

    Antwort vom: 15/04/2014, 22:15

    Hallo,
    leider bin ich von Apple gezwungen bei iOS 5.1.1 zu bleiben. Deshalb mit guter Hoffnung das heutige Update für Analyzer eingespielt. Aber Pech gehabt: Analyzer (neu) kommt nicht über den Startbildschirm hinaus und stürzt ab. Also: war nix. Muss ich jetzt alle Hoffnung fahrn lassen?

    • dan

      Antwort vom: 16/04/2014, 10:56

      Hallo Reinhardt,

      niemals aufgeben!!!! Wir entschuldigen uns für die Probleme (hat was mit 64bit, Apple und anderen Mysterien zu tun), gehen aber zuversichtlich davon aus, mit der bereits in review befindlichen Version 2.3.5 das Problem mit iOS 5.1 gelöst zu haben.
      Daniel

  • Segebrecht

    Antwort vom: 15/04/2014, 23:16

    Hallo.
    Hab mich nach dem Test der Free Version zum Kauf des Analyzer Apps entschieden, da ich eine Clubanlage einmessen möchte. Leider staunte ich nicht schlecht, als das gekaufte App nicht startete.
    Ich habe ein ipad 3 ios 5.1.1, was ja laut Beschreibung unterstützt wird. Schade. Ich hätte es gerne eingesetzt. Jtzt muss ich erst das ios updaten, was nervt!

    • dan

      Antwort vom: 16/04/2014, 10:53

      Hallo,

      leider ist da noch ein Problem aufgetaucht – aber wir haben es hoffentlich gelöst und in Version 2.3.5 sollte alles wieder funktionieren. Die Version ist in wenigen Tagen verfügbar.

      Daniel

  • Gerd Bethge

    Antwort vom: 16/04/2014, 23:04

    Danke für Euren Einsatz die 5.1.1 User nicht im Regen stehen zu lassen!

    Und vergesst nicht ein (64)Bit Osterferien zu machen…..

    🙂

  • Gerd Bethge

    Antwort vom: 16/04/2014, 23:17

    Eine Anleitung zum Einmessen von HiFi-Anlagen gibt’s hier zum Download (mit freundlicher Genehmigung von Synthax GmbH)

    Ich konnten den Button nicht finden……:-(

  • Holger Mengedodt

    Antwort vom: 19/04/2014, 00:33

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Auf meinem Ipad1 mit iOS 5.1.1 startet der DSP Analyser nicht. Direkt nach dem Startbild bricht der Start der App ab. Was kann ich ändern?

    Gruss Holger

    • dan

      Antwort vom: 22/04/2014, 17:36

      Hallo Holger,

      wir haben den Fehler nach einigen Mühen gefunden und behoben! Analyzer 2.3.6 ist schon in Review bei iTunes und sollte in wenigen Tagen verfügbar sein. Dann läuft die App auch wieder unter iOs 5.1!

      Daniel

  • Gerd Bethge

    Antwort vom: 21/04/2014, 00:05

    Es muß diesmal wirklich schwer sein für Euch,

    Auch die 2.3.5 stürzt bei mir bei 5.1.1 ab.

    Viel Glück bei der weitersuche und macht morgen bitte frei….:-)

    • dan

      Antwort vom: 22/04/2014, 17:35

      Gute Nachrichten: wir haben den Fehler mit ziemlicher Sicherheit lokalisieren und eliminieren können: Analyzer 2.3.6 ist in Review bei iTunes und sollte in wenigen Tagen verfügbar sein – dann geht alles wieder!!

      Daniel

  • Dipl.Ing.Gerd Kunze

    Antwort vom: 30/07/2014, 09:19

    Hi, zuerst vielen Dank für das tolle Programm. Hat mir in vielen schwierigen akustischen Umgebungen schon viel geholfen.
    Nutze es im iPhone 5 v7.1.2 mit i436 und Analyzer v2.3.6(11 D 167).Da ist alles ok
    Beim iPad2 v7.1.2 und Analyzer v2.4(11 D 167)habe ich keine Anzeige der Empfindlichkeit für das i436.Der Balken ist zu sehen und kann auch geändert werden,aber ich sehe die Zahl der Empfindlichkeit nicht-nur schätzen ist nicht schön.Habe ich etwas übersehen oder…

    MfG Gerd Kunze

    • dan

      Antwort vom: 30/07/2014, 09:49

      Hallo Gerd,

      vielen Dank für das Feedback und sorry für den Fehler: Da hat sich ein Grafik-Bug bei der Konvertierung auf 64Bit eingeschlichen. Wir entschuldigen uns und werden das so schnell wie möglich beheben.

      Daniel

  • Dipl.Ing.Gerd Kunze

    Antwort vom: 02/08/2014, 09:40

    Hi Daniel,
    kaum habe ich mein Problem geschildert,kam auch schon eine Antwort.Noch viel besser: nach einer kurzen Zeit kam auch schon die Korrektur mit einem Update 🙂 Das Programm ist goße Klasse, und der Service ist genau so gut. Vielen Dank und macht weiter so.
    MfG Gerd Kunze

    • dan

      Antwort vom: 02/08/2014, 14:44

      Danke für die Blumen! 🙂

      Daniel

  • Sebastian

    Antwort vom: 05/08/2014, 13:51

    Hi, gibt es die Möglichkeit auch ein Sinus Sweep als Generator einzustellen?
    Danke

    • dan

      Antwort vom: 15/08/2014, 14:56

      Leider (noch) nicht, wir werden da aber drüber nachdenken.

      Daniel

  • harald wahl

    Antwort vom: 14/08/2014, 17:28

    Hallo

    wie kann ich die testsignale auf cd brennen.
    habe das testsignal angeklickt hat auch über pc Lautsprecher wunderbar gerauscht.

    Nur wie bekomme ich das rauschen auf cd

    Danach würde ich das rauschen über “exact audio copy” auf eine datei rippen und könnte somit die Datei über den Streamer an der Anlage hören und entsprechend die Lautsprecher einrichten.

    Soweit meine Idee

    danke für eine kleine anleitung

    • dan

      Antwort vom: 15/08/2014, 14:55

      Eigentlich kein Problem: mit Rechtsklick “download linked File” im Browser anwählen, dann kann man die .wav Datei runterladen und mit jedem Audioplayer / Brennprogramm weiterbenutzen.

  • harald wahl

    Antwort vom: 15/08/2014, 14:40

    Hallo
    ich würde gerne die Sollkurven ( lt. Syntax GmbH auf der seite von dsp zu finden) der analyzer app auf mein ipad laden.
    Kann diese leider nicht finden.

    weiter oben habt ihr mitgeteilt das diese auf der deutschen seite der downloads zu finden sind.
    sorry, wenn diese dort sind wie bekomme ich diese auf man ipad

    gruss harald

  • Dominic

    Antwort vom: 12/10/2014, 12:00

    Hallo
    Habe mir soeben den DSP Aqualizer fürs iPhone5s (iOS 8.0.2) gekauft und kriegs nicht zum laufen. Will vorerst einfach nur über das eingebaute Mikrofon beim Livemischen einen kleinen Überblick über die Frequenzen haben. Leider bekomme ich aber gar nichts angezeigt, weder bei der db-Messung noch bei der Frequenzmessung. Unter Datenschutz ist die App zugriffsberichtigt auf das Mikrofon. Habe die App auch schon neu geladen, Handy neu gestartet und und und. Mit anderen Frequenzmessungsapps funktioniert es prima, nur beim DSP Analyzer habe ich Probleme. Könnt ihr mir weiterhelfen?

    Freundliche Grüsse
    Dominic

    • dan

      Antwort vom: 12/10/2014, 14:37

      Hallo Dominic,
      wir haben das Problem jetzt schon öfter gehabt und suchen nach einer Ursache. Probier mal Folgendes: – schliesse den Analyzer und alle anderen Audio Apps mit double click auf den home button und nach oben wischen. Schalte die Erlaubnis das Mikro zu benutzen (Datenschutz) aus. Starte den Analyzer und schliesse ihn wieder. Schalte jetzt die Erlaubnis das Mikro zu benutzen wieder an und starte den Analyzer erneut. Das hat bei den allermeisten die das Problem hatten super funktioniert!

  • Lorenz Münderlein

    Antwort vom: 08/03/2015, 11:17

    Hallo, ich möchte mit dem Analyser meinen Hörraum ausmessen. Die Anleitung habe ich studiert, aber -mangels Erfahrung- suche ich Hilfen um die Kurven zu analysieren. Wenn die Kurve einen Berg bildet muss ich Absorber einsetzen…klar…aber bei Tälern?
    Der Link auf eurer Site: “Eine Anleitung zum Einmessen von HiFi-Anlagen gibt’s hier zum Download (mit freundlicher Genehmigung von Synthax GmbH)” funktioniert nicht, wäre aber wohl hilfreich…?!

    Danke für Tipps und evtl. weiterführende Literatur,

    Lorenz.

    • dan

      Antwort vom: 09/03/2015, 11:16

      Hi,

      der Link funktioniert doch… ? Der Frequenzgang kann mit vielen Massnahmen – akustischen (Absorber), elektrischen (Entzerrer) und elektroakustischen Massnahmen verbessert werden. Der Analyzer ist zur messtechnischen Analyse der akustischen Gegebenheiten gut geeignet – mit welchen Massnahmen Verbesserungen erzielt werden können, ist vom Einzelfall abhängig und nicht unbedingt Thema dieser Seite…

  • Lorenz Münderlein

    Antwort vom: 08/03/2015, 11:19

    edit: …ich möchte zerstmal mit dem eingebauten Micro von Pad4 probieren. Genügt das für eine grundlegende Tendenz, oder ist das Micro zu ungenau?

    Lorenz.

    • dan

      Antwort vom: 09/03/2015, 11:17

      Das eingebaute Mikro ist auf jeden Fall ok und funktioniert.

  • Günter Limley

    Antwort vom: 14/03/2015, 17:15

    Hallo, wenn ich den Analyzer starte erscheint kurz ein Startbildschirm, bei dem man wahrscheinlich zwischen DB Volume und Analyzer wählen kann, und dann wird DB Vlume gestartet, ich komme nicht in den Analyzer, Habe 5S, aktuelles OS, habe die App auch schon gelöscht und neu geladen etc.
    Gruß
    Günter

    • dan

      Antwort vom: 02/04/2015, 12:32

      Einfach das iPhone ins Querformat bringen, dann hat man die Frequenzansicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *